Michaela Liedler

Zentrum für
postoperative Narbentherapie

Wir behandeln auch Ihre Narbe!

Jede Operation hinterlässt eine Narbe. Manchmal auffällig und rot, manchmal unauffällig und weiß. Narben sind und bleiben ein Teil unserer Lebens- und Körpergeschichte.

Narben fallen aber nicht nur optisch auf: Versteckt unter der Narbe können Verklebungen Schmerzen verursachen. Sie können sogar Ursache von Beschwerden in ganz anderen Körperregionen sein.

Narben verursachen viele Beschwerden.

Rückenschmerzen, Ischias-Schmerzen, Blockaden des Iliosakralgelenks (ISG), Kurzatmigkeit, das Gefühl nicht in den Bauch atmen zu können, Hüftschmerzen, Knieschmerzen, Verspannungen in Schulter und Nacken, Schmerzen beim Geschlechtsverkehr, Blasenprobleme, Inkontinenz, Verdauungsprobleme, das Gefühl sich nicht mehr gut aufrichten zu können, Kiefergelenkprobleme, eingeschränkte Mundöffnung und leider viele mehr.

Möchten Sie Ihre Beschwerden loswerden?

Sie wollen sich mit Ihrer Narbe wohlfühlen?

Wussten Sie, dass Rückenschmerzen zu den häufigsten Begleiterscheinungen eines Kaiserschnitts zählen?

Haben Sie Lust auf weniger Verspannungen und mehr Wohlgefühl im Körper?

+43 660 764 24 02

Michaela Liedler – Zentrum für postoperative Narbentherapie

Das Liedler-Konzept schafft Abhilfe.

Veränderung ist schnell und nachhaltig möglich. Bei jungen und alten Narben. Alles, was es braucht: Mut, Neugierde und einen Anruf im Zentrum!

Michaela Liedler Narbenzentrum Logo

Erfahrungen
meiner PatientInnen

Sunita Luthra, 37 Jahre, 2018

„Ich bin 2009 wegen Ischias Schmerzen und durch den fantastischen Tipp eines Orthopäden auf Michaela gestoßen. Von da an sollte sich meine Geschichte, und die meines Körpers in eine ganz neue Richtung bewegen. Nach einem Polytrauma 1998, das ich nur knapp überlebt habe, zieren meinen Körper gut 100 Stiche von Kopf bis Fuß. Sie haben auf unterschiedlichste Art und Weise Auswirkungen. Mit der mutigen Arbeit und liebevollen Unterstützung Michaelas, ihrem Hinsehen auf Narben, was sie erzählen und wie sie wirken, wurde Heilung, Regeneration und Verarbeiten in einer völlig neuen Dimension für mich möglich. Sie hat mein körperliches Wohlbefinden in einer Qualität mitverbessert und -geprägt wie nur wenige Ärztinnen und Ärzte es bis dahin vermochten. Ich bin sehr dankbar für ihr Arbeit – ein wahres Geschenk!“
Das Ergebnis war verblüffend. Wir wiederholten nochmals diese Behandlung und ich war wieder schmerzfrei, wer hätte das gedacht!“

Jutta M., im Herbst 2018

„Seit ich bei dir bin, geht mein Körper seine Geschichte rückwärts. Erinnerungen (des Körpers) und Symptome aus längst vergangenen Zeiten tauchen auf und LÖSEN sich dann auf. Es ist großartig!“

Elisabeth L., 44 Jahre im Winter 2018

„Diese Jahr wurde ich an der Schilddrüse operiert – mein erster chirurgischer Eingriff. Aus Erfahrungen in meinem Umfeld war mir bewußte, dass Operationsnarben oft sehr lange und viel später noch Probleme bereiten. Dem zuvor zu kommen, hörte ich mich um. Meine Osteopathin und Physiotherapeutin empfahl mir, mich an die Expertin, Frau Liedler, zu wenden. Ein Monat nach dem Eingriff kam ich zur ersten Behandlungseinheit zu ihr. Vor der Behandlung fühlte sich das Gewebe taub an und reagierte bei der zartesten Berührung schmerzhaft. Das Schlüsselbein war mit dem Narbengewebe verklebt. Frau Liedler lockerte die Verklebungen, was mich einige Tränen kostete und mich manchmal den Atem anhalten ließ, aber schon ein paar Tage nachher war alles lockerer, beweglicher und schmerzfreier. Zwei weitere Behandlungen folgten. Frau Liedler erklärte mir auch, wie ich mich selbst zu Hause zwischendurch behandeln konnte. Bei der abschließenden Einheit führte Frau Liedler zusätzlich eine Schattenarbeit durch. Die seelische Komponente mit in die Behandlung zu nehmen, war für mich äußerst berührend und hat mir sehr geholfen. Danke für den ganzheitlichen Zugang – mir ist dadurch auch ein psychisches Puzzlestück von mir bewußt geworden!“

Katharina Hagmann, 31 Jahre im Frühling 2018

„Schon nach der ersten Behandlung bei Michaela waren meine Schulterschmerzen, die ich schon jahrelang habe und die für mich „normal“ waren deutlich besser. Auch die Narbe war wesentlich schöner. Nach der 2. Behandlung fühlte sich mein Oberkörper viel freier an und ich fühlte mich wieder geerdet – der Geist war wieder im Körper verankert.
Es ist ein ganz neues Lebensgefühl.“

Angelika Meissl, 34 Jahre im Frühling 2018

„Eine einzige Narbenbehandlung meiner Kaiserschnittnarbe änderte alles. Der akute Rückenschmerz war sofort besser und alle anderen, vermeintlich unzusammenhängenden Begleiterscheinungen, konnten ebenfalls mit weiteren Behandlungen reduziert oder sogar gänzlich beseitigt werden.“

Mario Gheorghiu, 45 Jahre im Herbst 2017

„Wegen heftigen Schulter und Nackenschmerzen suchte ich die Osteopathin Michaela Liedler auf. Ich konnte nicht einmal mehr meine rechte Hand heben und wie gewohnt auf meiner rechten Seite schlafen. Interessanterweise schlug Michaela vor, mein, wie sie meinte, „verklebtes Narbengewebe“ vergangener Operationen zu behandeln.
In meinem Fall war es eine Gallenblase und ein Blinddarm welche vor über 20 Jahren entfernt wurden. Gerne ließ ich mich auf dieses Experiment ein und tatsächlich berührte sie kein einziges Mal meine Schulter, sondern „massierte“ hauptsächlich meinen Bauchraum bis zu den Rippen. Ich merkte schon bald wie sich meine ganze rechte Körperhälfte immer mehr entspannte und der Druck im Nacken wich.
Das Ergebnis war verblüffend. Wir wiederholten nochmals diese Behandlung und ich war wieder schmerzfrei, wer hätte das gedacht!“

COVID-19: wichtige Hinweise

Um Ihnen ein möglichst sicheres Umfeld für Ihre Behandlung zu bieten, werden bestmögliche HYGIENE – UND SCHUTZMASSNAHMEN durchgeführt. Eine MNS-Maske ist von Ihnen bitte immer mitzubringen.

Änderungen entsprechend der von der Regierung gesetzten Maßnahmen werden laufend kontrolliert und aktualisiert.

Bitte beachten Sie folgende Maßnahmen

 

  • Bitte tragen Sie einen MUND-NASEN-SCHUTZ (verpflichtend)
  • WASCHEN UND DESINFIZIEREN SIE IHRE HÄNDE beim Betreten und Verlassen des Behandlungsraumes
  • Bitte kommen Sie PÜNKTLICH, FRÜHESTENS 5 MINUTEN vor Therapiebeginn, zum Termin. Es gilt ein Zusammentreffen mit anderen Patienten im Warteraum weitgehenst zu vermeiden.
  • Kommen Sie bitte wenn möglich alleine zum Termin.
  • Sollten KRANKHEITSSYMPTOME auftreten (wie Husten, Fieber, Halsschmerzen, Schnupfen, Atemnot) oder Sie Kontakt zu infizierten Personen gehabt haben, teilen Sie mir das bitte umgehend mit. In diesen Fällen dürfen Sie den Termin leider nicht wahrnehmen.

 

8 + 15 =